Epistula 1, 5

Si potes Archiacis conuiua recumbere lectis
nec modica cenare times holus omne patella,
supremo te sole domi, Torquate, manebo.
Vina bibes iterum Tauro diffusa palustris
5 inter Minturnas Sinuessanumque Petrinum.
Si melius quid habes, arcesse uel imperium fer.
Iamdudum splendet focus et tibi munda supellex.
Wenn du dich zurücklehnen kannst als Gast auf einer Liege wie Archias,
und keine Angst hast, aus einer einfachen Schale, nur mit Gemüse, zu speisen,
dann werde ich dich, Torquatus, beim letzten Sonnenlicht zuhause erwarten.
Wein sollst du trinken, der im zweiten Konsulat des Taurus verkorkt wurde im Sumpf
zwischen Minturnae und dem sinessanischen Petrinum.
Wenn du etwas Besseres hast, bring es mit oder halte dich an meine Anweisung.
Schon lange glänzen mein Ofen und poliertes Besteck für dich.

Mitte leuis spes et certamina diuitiarum
et Moschi causam; cras nato Caesare festus
10 dat ueniam somnumque dies; impune licebit
aestiuam sermone benigno tendere noctem.
Quo mihi fortunam, si non conceditur uti?
Lass ab von flüchtigen Hoffnungen und Geldgeschäften
und dem Fall des (Giftmischers) Moschus; unbestraft wird es
erlaubt sein, die sommerliche Nacht mit netter Unterhaltung festzuhalten.
Was soll ich mit dem Glück, wenn ich es nicht genießen darf?

Parcus ob heredis curam nimiumque seuerus
adsidet insano; potare et spargere flores
15 incipiam patiarque uel inconsultus haberi.
Quid non ebrietas dissignat? Operta recludit,
spes iubet esse ratas, ad proelia trudit inertem,
sollicitis animis onus eximit, addocet artis.
Fecundi calices quem non fecere disertum,
20 contracta quem non in paupertate solutum?
Wer wegen seiner Sorge um seinen Erben sparsam ist und allzu streng,
der steht dem Verrückten nahe; ich will beginnen, zu trinken und Blumen zu werfen,
und es ertragen oder für unbedacht gehalten werden.
Was kann das Betrunkensein nicht alles bringen? Sie deckt Verborgenes auf,
sie macht Hoffnungen wahr, treibt den Unwilligen in die Schlacht,
nimmt nervösen Leuten ihre Sorge, lehrt in den Künsten.
Wen machten die ergiebigen Becher nicht redselig,
wen haben sie nicht aus engster Armut befreit?

Haec ego procurare et idoneus imperor et non
inuitus, ne turpe toral, ne sordida mappa
conruget naris, ne non et cantharus et lanx
ostendat tibi te, ne fidos inter amicos
25 sit qui dicta foras eliminet, ut coeat par
iungaturque pari. Butram tibi Septiciumque,
et nisi cena prior potiorque puella Sabinum
detinet, adsumam. Locus est et pluribus umbris,
sed nimis arta premunt olidae conuiuia caprae.
30 Tu quotus esse uelis rescribe, et rebus omissis
atria seruantem postico falle clientem.
Mich darum anständig und eifrig zu kümmern, nehme ich mir vor,
dass keine schmutzige Tischdecke, keine bekleckerte Serviette
(dich) die Nase rümpfen lässt, und dass du dich in Becher und Schale
spiegeln kannst, und dass nichts, was unter treuen Freunden
gesagt werde, irgendwie nach außen dringt, und dass ein Gleicher
mit einem Gleichen zusammenfindet und anfreundet. Burta und Septicius
werde ich herbeirufen, und, wenn ihn nicht ein wichtigeres Essen und ein
hübscheres Mädchen abhalten, den Sabinus. Es ist Platz für mehrere Schatten,
aber: Überfüllte Feste stinken wie ein Ziegenstall…
Du schreib mir, wie viele Leute es sein sollen, lass alles stehe nund nd flüchte vor deinem
Klienten, der im Atrium wartet, durch die Hintertür.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.