Der Nominativ

Der Nominativ ist der einfachste Fall im Lateinischen. Das ist die Form, die man als erste lernt – in den Vokabelheften taucht er als erstes auf:

servus -i m.

Er zeigt an, Wer? in einem Satz etwas tut.

Servus currit. - Der Sklave läuft.

Die Wer?-Frage in einem Satz führt zum Subjekt des Satzes. Der Nominativ zeigt also an, wer der Handelnde im Satz ist.

Servus Marcum vocat. - Der Sklave ruft Marcus.
Servum Marcus vocat. - Marcus ruft den Sklaven.

An diesem Beispiel erkennst du, dass der Satz völlig unterschiedliche Bedeutungen hat, je nachdem, wer im Nominativ steht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.