Der Infinitiv Präsens Aktiv

Der „normale“ Infinitiv ist die Form, die man in den meisten Schulbüchern im Vokabelheft findet. Dort steht meist so etwas wie:

vocare, voco, vocavi, vocatum: rufen

oder:

vocare, -vi, -tum: rufen

Der Infinitiv ist immer die erste Form, also die, die auf -re endet:

vocare, -o, -vi, -tum: rufen
salutare, -o, -vi, -tum: grüßen
audire, -o, -vi, -tum: hören
legere, -o, -xi, -ctum: lesen, sammeln

Wörtlich übersetzt man einen Infinitiv im Deutschen genau so: rufen, grüßen, hören, lesen. Es gibt aber Ausnahmen, z.B. den AcI und den NcI.

Wenn man „Infinitiv“ sagt, meint man meistens den Infinitiv Präsens Aktiv. Es gibt aber eine ganze Reihe von Infinitiven: Passiv, Perfekt und Futur haben eigene Infinitive. Manche Schulbücher sagen auch „Infinitiv der Gleichzeitigkeit Aktiv“ zum Infinitiv Präsens Aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.